..aktuelles Programm - Jazzclub

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

...das aktuelle Programm

VVK - Vorverkaufs-Stellen:

Tourist-Information im Neuen Rathaus
www.bielefeld.de/de/kf/veranstaltungen/kalender
konTicket, LOOM Plaza/Basement,
Bahnhofstrasse 28, 33602 Bielefeld

Hauptgeschäftsstellen der Tageszeitungen:
  Neue Westfälische www.erwin-event.de
  Westfalen-Blatt
im Clublokal während der Veranstaltungen
AK = Abendkasse (ermäßigter Eintritt für Mitglieder, Schüler, Studenten)
Programm-Änderungen sind nicht beabsichtigt, aber vorbehalten.

...das aktuelle Programm
Der aktuelle Programm-Flyer als pdf-Download

Donnerstag, 28.03.2019 - 20:00 Uhr
VVK 15 € / AK 18 €

RJ Mischo & Red Hot Blues Band
Harmonica Blues-Rock aus USA
RJ Mischo - ’King of The Mighty Good Time’: Zweifelsohne zählt der US-Amerikaner heute zu den höchst angesehenen Meistern der Blues-Harmonika. Er spielt sein Instrument mit Kraft und grosser Leidenschaft und ist ein ausdrucksstarker Sänger mit einem eigenen Stil. Wild, abwechslungsreich, innovativ als Harpspieler und mit Talent ausgezeichnet, spannende Songs mit relevanten Texten zu schreiben, steht sein Name für schweisstreibende Auftritte mit ungeschliffenem Blues.
R.J. Mischo schreibt eine Tradition fort, die in den fünfziger Jahren in den Nachbarschafts-Bars und Clubs Chicagos und der Juke Joints im Süden der U.S.A. begann. Mit seiner individuellen Art, alten staubigen elektrischen Blues mit neuem Leben zu erwecken und seiner humorvollen wie unglaublich stilsicheren Herangehensweise hat er sich in der anspruchsvollen und an Talenten überquellenden kalifornischen Bluesszene etabliert.
RJ Mischo - Gesang, Mundharmonika | Tomi Leino - Gitarre | Jaska Prepula - Bass, Gitarre | Mikko Peltola - Schlagzeug
 

Freitag, 29.03. 2019 - 20:00 Uhr
VVK 14 € / AK 17 €

Dynamite Daze
Rock'n Blues
Aus den einsamen Weiten der schottischen Highlands startete Colin Jamieson 1969 in die Welt des Rock n Roll. Geschult bei hunderten Auftritten mit der Woodstock-Legende Country Joe Mc Donald eroberte er in den 70er Jahren Europa und landete 1976 in der Band des Rock ´n´ Roll Heros Ted Herold. Mit der Band Highlander feierte er internationale Erfolge, spielte mehrfach auf dem Wacken Open Air und vielen anderen renommierten Festivals. Jazz-gestählt bei Bill Ramsey und Oskar Klein zählt er heute zu den besten Schlagzeugern Europas. Wo andere an Rente denken packt Colin noch einen drauf und zeigt, dass er an seinem Instrument auch heute keinen Deut an Kraft und Groove verloren hat. Er verbindet Können und Spielwitz mit seiner individuellen Technik zu einer begeisternden Show. Mit seiner Band Dynamite Daze zelebriert er einen abgefahrenen avantgardistischen Bluesrock-Mix. Dazu die Show des Magiers an den Fellen.
Das Quartett um Colin Jamieson zählt zu den meistbeschäftigten Blues-Rock Bands Europas. Bei über 600 Auftritten in Clubs und auf internationalen Festivals haben sich Dynamite Daze eine begeisternde Souveränität erspielt. Frontman Diddy Metzger der Hexer an der Bluesharp war über 20 Jahre Partner der Blueslegende Louisiana Red und zählt zu den Ausnahmetalenten der europäischen Roots Rock Szenerie. Mit Bassist Andreas Scherer, frisch gebackener Absolvent der Mannheimer Pop-Akademie und dem Heidelberger Gitarrist Martin „Professor“ Czemmel komplettiert sich das 3 Generationen Quartett. Für Freunde authentischer Bands ist ein Konzertbesuch mit Dynamite Daze uneingeschränkt zu empfehlen.
Colin Jamieson - drums, percussion | Diddy Metzger - vocals, harmonicas | Martin Czemmel:  guitar | Matthias Scherer - bass
 

Donnerstag, 04.04. 2019 - 20:00 Uhr
Eintritt frei

smartStage präsentiert:
Blue Sky Company
Selfmade Country, Folk and Blues
Eingängiger Folk mit einer ordentlichen Portion Blues und dazu ein guter Schuss Country - dafür steht die "Blue Sky Company“. Die vier Musiker spielen ausnahmslos ihre eigene Singer-Songwriter-Musik. Die macht Spaß und geht ins Ohr. Das Repertoire der Company reicht von ehrlichen Folksongs über traditionellen Blues bis hin zu einfühlsamen Balladen. In ihren Songs beschreiben die vier Musiker den Alltag mit all seinem Auf und Ab, beziehen aber durchaus auch politisch Stellung. Und das alles original „Made in Bielefeld“: Folk und Blues - selfmade, ursprünglich, ehrlich. Dafür steht die "Blue Sky Company". Geprägt von Country, Folk und Blues versprechen die vier Musiker ausschließlich Songs aus eigener Feder. Die Musik macht Spaß und geht ins Ohr. - Und genau so soll es sein.
Michael Seibt - Gesang, Gitarre). | Dirk Heidbreder - Bass | Wilfried Niederkrüger - Gitarre, Akkordeon, Gesang | Maik Detmers - Cajon, Percussion
 

Freitag, 05.04.2019 - 20:30 Uhr
VVK 16 € / AK 19 €

Sheffield Steel
Joe Cocker Tribute Band
Woodstock 1969 - Amerikas legendärstes Festival jährt sich 2019 zum 50sten Mal. Joe Cocker, der Klempner aus Sheffield hatte seinen großen Auftritt am Sonntag, 17. August 1969 um 14.00 Uhr. Auf dem Festival kennen ihn bisher nur wenige, aber dieser Auftritt macht Joe Cocker weltberühmt, Seine Zugabe „With A Little Help From My Friends“ lässt das Volk toben! Seine rauchige, dreckige Stimme ist es, die verzaubert.
Der 11köpfigen Band „Sheffield Steel“ gelingt es mit ihrem Programm „A Tribute To Joe Cocker“ den musikalischen Geist des Sängers wieder aufleben zu lassen. Der Frontmann Sloopy Bialas lebt förmlich den Sänger. Seine Stimme und seine Gestik, alles erinnert an den legendären Rockstar. Die Band mit Keyboard, Bass, Gitarre und Drums, drei stimmgewaltigen Background-Sängerinnen sowie einem Bläsersatz (Trompete, Saxophon, Posaune) mit hervorragenden, professionellen Instrumentalisten aus dem Jazz-Bereich sorgt für einen Klangteppich, an dem selbst Joe Cocker seine helle Freude gehabt hätte. Sheffield Steel gilt als eine der besten Joe Cocker Tribute Bands.
Reinhard Bialas  - voc | Uwe Sill - git | Dieter Kozak - keys | Holger Losch - bass | Steff Aperdannier - drums | Andrea Baas, Senta Kroll, Susanne Ulrich - backing vocals | Thomas Seidel - sax | Klaus Heimann - trumpet | Martin Doughty - trombone
 

 
Donnerstag, 11.04. 2019 - 20:00 Uhr
Eintritt frei

smartStage präsentiert:
Jollybuccs
Handmade Singer-Songwriter-Musik
Jollybuccs sind fünf Musiker aus dem Kreis Gütersloh, die mit Akkordeon, Mandoline und Banjo, um nur einige Instrumente zu nennen, spürbar Spaß an handgemachter Musik haben. Der Name "Jollybuccs" heißt frei übersetzt so viel wie fröhliche Freibeuter. Dies bedeutet aber nicht, dass nur lustige Piratenmusik gespielt oder nur von anderen Künstlern Liedgut geklaut wird. Neben selbstgeschriebenen Stücken und den typischen Traditionals der grünen Insel gehören auch alte und neue Klassiker der Musikgeschichte verschiedenstes Genre in ihr Repertoire. Die Damen und Herren von Jollybuccs legen allerdings, bei der Verwendung altbekannter Songs, großes Augenmerk darauf diese auf ihre ganz eigene Art und Weise zu arrangieren und zu präsentieren.
Christian - Vocals, Ukulele, Mandoline, Banjo, Guitar | Benny - Guitar, Vocals | Christina - Akkordeon, Vocals, Percussion | Ute - Cajón, Drums, Percussion | Guido - Bass, Vocals

 
Freitag, 12.04.2019 - 20:30 Uhr
VVK 20 € + Gebühr, AK 24 €

The Blue Poets
Blues Rock
Der vom amerikanischen Guitar Player Magazine mit dem Guitar Hero Award ausgezeichnete Ausnahmegitarrist Marcus Deml, bekannt durch seine Band Errorhead, stellt seine neue Band The Blue Poets vor: Blues getränkter 70's Rock voller Testosteron im Hier und Jetzt. Als Gitarrist, Produzent und Songwriter in Personalunion konnte Marcus Deml bereits auf eine beachtliche Karriere als Studio- und Tournee-Musiker zurückblicken, bevor er sich etliche Jahre als Bandleader auf die hoch angesehenen Errorhead und jetzt auf seine neue Blues Rock Band The Blue Poets konzentrierte.
„Es war eine wichtige Erfahrung für mich in den unterschiedlichsten Musikrichtungen zu bestehen.“ Saga, Kingdom Come, Toto Sänger Bobby Kimball, Rick Astley, Bassist Billy Sheehan, Grooveminister, Saga Sänger Michael Sadler, Phils Sohn Simon Collins, Rocklegende Carmine Appice, American Idol Juror Randy Jackson sind nur ein kleiner Auszug aus Marcus Vita. Auf über 300 Studio-Produktionen hat er als Gitarrist mitgewirkt.
Die australischen Wurzeln waren beim Sänger der Blue Poets, Gordon Grey, neben seiner großartigen Stimme ein wichtiges Kriterium. "Du brauchst einen Native Speaker für englische Rockmusik. Sonst kann es schnell albern werden." Mit nur 22 Jahren ist Marcus Deml, auch durch seinen 2-jährigen Aufenthalt in New York, zu einem Superdrummer herangereift, welcher trotz aller technischen Fähigkeiten immer für den Song spielt. Basser Phil Steen ist unvergleichlich in seinem Groove und macht andere Instrumente überflüssig. Das hört man auch, denn herausgekommen ist erdiger Blues Rock in bester 70’s Tradition mit Songs voller Aufbruchsstimmung und Energie.
Marcus Deml - Guitar | Gordon Grey - Vocals | Felix Dehmel - Drums |  Phil Stehen - Bass
 

 
Sonntag, 21.04.2019 - 19:30 Uhr
Eintritt frei

Bluesbörse
Offene Session

Die Blues Börse ist eine offene Session. Jeder, der Lust und Freude am Blues hat ist herzlich eingeladen. Sei es mit anderen Musikern zu jammen oder einfach in entspannter Atmosphäre der Session zu lauschen.
 

Freitag, 26.04.2019 - 20:30 Uhr
16 € / AK 19 €

Véronique Gayot & Band
Wild Cat Blues & Rock Lady
 
Die französische Blues- und Rock-Sängerin Véronique Gayot ist ein Original. Sie ist ein Kraftpaket, wie man es nur selten findet, hat eine einzigartige Stimme, die man unter Tausenden erkennt. Sie trägt die Expressivität einer Wildkatze in sich, ist stark, fokussiert und dabei doch verletzlich. Véronique singt, als wäre dieses eine Leben nicht genug. Denn vom zartesten Schnurren über gefährliches Fauchen bis zu wildesten Schreien nützt Sie alle Facetten Ihrer Stimme in ihrer ganzen ungezähmten Wildheit. Ihr Tonumfang reicht von tiefsten Tönen, die man dieser zierlichen Frau nicht zutrauen würde, bis zum höchsten Falsett und Schreien, das Kritiker an Robert Plant erinnert.

Véronique Gayot ist eine Frau, die etwas zu sagen hat! Ihre Songs wechseln zwischen Blues, Rock und Balladen im Stil der frühen Siebziger, ohne auf moderne Sounds zu verzichten. Zusammen mit Ihrem kongenialen Produzenten Timo Gross, der auch als Künstler einer der Großen der Szene ist, hat Sie Songs geschrieben, die von der Fülle und den Abgründen des Lebens handeln. Véronique Gayot ist eine wahre Künstlerin. Sie hat sich niemals verbogen. Natürlich ist diese Frau nicht vom Himmel gefallen. Sie hat gelebt, gefeiert und gelitten. Sie hat ein Kind großgezogen und in Bands aller Couleur im Schatten des Erfolges gesungen. Aber sie hat sich niemals angepasst und sich nicht vom Leben abschleifen lassen. Ihr innerster Antrieb ist nicht Ruhm, sondern die Neugierde und das Ringen um Ihre authentische Entwicklung.
Véronique Gayot ist eine Diva. Expressiv nimmt Sie Ihren Platz auf der Bühne bis in den letzten Winkel ein. Hier ist ihr Zuhause. Sie nimmt das Publikum mit auf eine Achterbahnfahrt der Emotionen. In all Ihrer Authentizität und emotionalen Tiefe übt Sie eine Magie und Macht über ihre Zuhörer aus, die sie gerne auf dieser Reise begleiten.
 

Dienstag, 30.04.2019 - 20:00 Uhr
VVK12 € / AK 15 €

Lohmann Rhythm&Blues Kapelle
mit R&B in den Mai

Blues für die Party? ... „unbedingt“ lautet die eindeutige Antwort der Lohmann R&B Kapelle. Blues ist mehr als das Erzählen leidvoller Geschichten über harte Arbeit, den fiesen Boss, die untreue Frau oder unbezahlte Rechnungen, und das präsentiert mit möglichst verkniffenem Gesichtsausdruck. Der Rhythm & Blues alter Schule erzählt auch Geschichten über die angenehmeren Seiten des Lebens, als da wären: Party feiern, Geld auf der Tasche zu haben, Freude am Tanzen mit den Liebsten, aus einer Depression zu kommen und so vieles mehr! Geht es denn doch mal um ernstere Themen, ist immer noch eine Prise schwärzesten Humors mit dabei. Genau das verkörpert die Musik und die Performance der Kapelle: Tanzbarer Rhythm & Blues, wie er von den 40er Jahren bis in die frühen 60er hinein in den Musikboxen der Juke Joints und Flüsterkneipen gespielt wurde. Die Zuhörer erwartet ein R&B-Konzert der Extraklasse, voller heißer, klassischer und aktueller Rhythm & Blues - Nummern, wie Louis Jordans „Caldonia“ oder Igor Prados „At the Party“. Auch die nähere und weitere Blues-Verwandtschaft kommt zu ihrem Recht: Swing, Rock&Roll, Soul, Ska bis hin zur Surfmusic - alles dabei, wenn es nur Laune macht. Lohmann kriegt sie alle!
Die Lohmänner: Olli · vocals | Holger · guitars | Sven T. · keyboards | Uli · trumpet | Michael · trombone | Matthes · saxophones | Wolfgang · bass | Mischa · drums

Donnerstag, 02.05.2019 - 20:00 Uhr
Eintritt frei

smartStage präsentiert:
JOY 5
Soul, Funk, Pop

Mit einer ganz eigenen Mischung aus Pop, Soul und Funk spielt die Band ausgewählte Coverstücke, aber vor allem eigene Kompositionen, deren Vielseitigkeit mit Intensität und Spielfreude einhergeht. Ob groovige Beats, gängige Pop-Songs oder soulvolle Balladen - Joy 5 besticht mit raffinierten Arrangements und harmonischem Gesang. Das aktuelle Live-Programm besteht aus Eigenkompositionen im Sound der 80er Soul-, Funk- und Popmusik und aus Coversongs bekannter Interpreten und Bands wie Sade, Chic, Chaka Khan, M.People, Jamiroquai, Randy Crawford, Swing out Sisters etc.
Jenni Pola - Vocals | Andras Humbrock - Keys, Sax | Markus Lage - Bass, Cello, Vocals | Matthias Friemel - Drums, Vocals | Olaf Paul - Gitarre | Steffen Kegel - Gitarre

Freitag, 03.05.2019 -20:30 Uhr
VVK15 € / AK 18 €

The Cadillac Kings
Red Hot Rhythm 'n' Blues
Die Cadillac Kings gründeten sich im Jahr 2000 in der Nähe von London aus einer Gruppe erfahrener Musiker, zu deren Lebenslauf die James Hunter Band, die Otis Grand's Band, Paul Lambs Kingsnakes & Big Joe Louis Band gehörten. Sechs Monate später veröffentlichten sie ihre Debüt-CD 'Lou Ann'. Es wurde sofort von Radiosendern in der ganzen Welt aufgegriffen und erhielt den Status der Finalisten für die 2001 besten britischen Blues-Band-Auszeichnungen in Großbritannien. The Cadillac Kings waren von Anfang an feste Favoriten in den Blues- und Jump-Jive-Szenen. Mit atemberaubender Musikalität und einem aufregenden Bühnenauftritt weiß diese Band, wie sie das Publikum auf der ganzen Linie unterhalten kann, von Kunstzentren bis zu Tanzhallen, von privaten Clubs bis zu großen Festivals, in Großbritannien, Europa und Skandinavien. Die Cadillac Kings sind Englands führende Vertreter des Blues & Jump-Jive der 40er und 50er Jahre.
Chuck Tidwell - Guitar, Vocals | Jerry Phillips - Rhythm Guitar, Vocals | Bob Turner - Keys, Fiddle, Vocals | Phil Holmes - Bass Guitar, Vocals | Steve Gabaldon - Drums, Percussion

Donnerstag, 09.05. 2019 - 20:00 Uhr
Eintritt frei

smartStage präsentiert:
Gone Country
Back in the Saddle -No Country For Old Men!
RECORD-RELEASE-PARTY
Gone Country - Das rockt! Diese Formation aus Bielefeld fegt mit „New Country“ den Staub von den hiesigen Bühnenbrettern. Oft mag der Country eher dem betagten und sitzverwöhnten Publikum zugeschrieben werden - der „New Country“ dieser Truppe ist vielmehr eine musikalische Stampede - rockig-poppig und unbedingt tanzbar. Brad Paisley, Blake Shelton, Alan Jackson sowie Altmeister Johnny Cash sind einige der Vorlagen aus Übersee, denen Gone Country die Ehre erweist und mit einer leidenschaftlichen Wucht vorträgt, dass auch das letzte Greenhorn in das Rodeo mit einsteigt.
Hendrix - Drums | Al Cinema - Bass | Buddy Blake - Guitar, Vocals | Ed Blue - Guitar | Les Lee - Piano, Organ

Freitag, 10.05.2019 - 20:30 Uhr
VVK 16 € / AK 19 €

WELLBAD - Raw Blues
eine Stimme, die Autos entlackt
Eine kratzige Stimme, so staubtrocken wie der Boden im Death Valley, der Vollbart stachelig wie ein Wüstenkaktus, die Atmosphäre seiner Songs erinnert an Filmszenen von Jim Jarmusch, Quentin Tarantino oder David Lynch. Sie handeln von Liebe und Verzweiflung, von dreibeinigen Hunden, Särgen für Zwei, einem brandneuen Gestern. Die Musik ist handgemacht. Schmutzig und roh, dynamisch und intensiv - von zart und zerbrechlich bis hin zu explosiv. „Genau diesen Kontrast finde ich spannend“, erklärt Daniel Welbat, Frontmann der Band aus Hamburg. So außergewöhnlich, wie sein Song-Writing, so besonders sind auch seine Live-Auftritte, die er gerne mit der Bemerkung einleitet: „Wenn Sie Fragen haben, Anmerkungen, Ängste, Sorgen, Schufa-Einträge, Hautausschlag…Das wird sich alles im Laufe des Abends in Wohlgefallen auflösen!"
„Bei unseren Konzerten kriegt man einen auf den Deckel“, sagt Daniel Welbat und lacht. „Das fasst einen an. Echte, leidenschaftliche und kompromisslose Musik… mit Gute-Laune-Faktor“. Losgelöste, ehrliche Verausgabung auf der Bühne. Das Gesundschreien. Vielleicht ist das der Grund, warum WellBad nicht nur auf Platte, sondern vor allem auch als Live-Band funktioniert und die Stücke auf der Bühne noch einmal eine ganz andere Intensität und Spielfreude entwickeln, die sich auch auf das Publikum überträgt. „Unsere Shows sind ein Auf und Ab, eine Reise, bei der man mit einem guten Gefühl bei sich selbst ankommt.“ Bevor das neue Album präsentiert wird und die Band auf Kanada Tour geht, werden in Deutschland noch ein paar ausgewählte Konzerte gespielt, unter anderem beim Jazzclub Bielefeld am 10.Mai!
Daniel Welbat - Vocals, Guitar | Arne Vogeler - E-Guitar | Stefan Reich - Bass | Jonas vom Orde - Drums | Joachim Refardt - Keys

Donnerstag, 16.05. 2019 - 20:00 Uhr
Eintritt frei

smartStage präsentiert:
Luisa Müller
Singer/Songwriterin
 
Schon früh wurde die dritte von drei Töchtern durch ihre Schwester (Gesang) und ihren Vater (Schlagzeug) musikalisch geprägt. Sie wuchs mit Jazz und Bands wie Toto oder Seawind auf, spielte jedoch kein Instrument und fing erst mit 17 Jahren an, sich für Gesang zu interessieren. Sie sang in verschiedenen Kirchenprojekten und Bands, nahm Gesangsunterricht bei verschiedenen Lehrern und fing an, immer neue Arten von Musik auszuprobieren. Für Straßenmusik, Solo Auftritte und Bandprojekte wie King's Garden schrieb sie eigene Lieder, die sie zunehmend mit der Gitarre begleitete. Immer wieder entstanden kleine oder große Band-Konstellationen mit verschiedenen Freunden. Bis heute begleitet ihr Vater sie manchmal mit Percussion oder am Schlagzeug. Seit 2016 schreibt die Bielefelderin nicht mehr auf Englisch, sondern fast ausschließlich auf Deutsch und liebt es, ihre Songs auf Festivals, in Bars oder ganz persönlich auf Wohnzimmer-Konzerten zu performen. Sie singt im Soul-, Funk-, bis Rock-Stil als Frontfrau oder im kleinen akustischen Setup. Es geht in ihren Songs um Erlebnisse, Begegnungen mit Menschen und dem Leben.
 

Freitag, 17.05.2019 - 20:30 Uhr
VVK 16 € / AK 19 €

Sixtyfive Cadillac
High Energie Soul
SIXTYFIVE CADILLAC, eine 10-köpfige Rhythm 'n' Blues Big Band. Als Blues Brothers Show 1990 in Bad Fallingbostel gegründet. Im Laufe ihres Bestehens erweiterte und änderte die Band ihr Repertoire durch Arrangements bekannter Klassiker des Rhythm 'n' Blues, Fusion- und Soulbereichs. Aber auch Bearbeitungen von Titeln der Beatles oder Frank Zappa wurden ins Programm aufgenommen. Seit einigen Jahren interpretieren die Musiker verstärkt Komponisten aus dem europäischen Raum und tragen auch eigene Songs vor. SIXTYFIVE CADILLAC traten neben folgenden Künstlern auf: Trini Lopez, Jennifer Rush, Supercharge, Spencer Davis Group, Roger Chapman, Right Said Fred, Jupiter Jones, Sportfreunde Stiller, Guano Apes, Fury In The Slaughterhouse, Klaus Doldinger, Paul Kuhn, The Rattles, Inga Rumpf & Frumpy, Django Ewards, Roberto Blanco, Drafi Deutscher, der Reinhold Beckmann Band, Stefan Gwildis oder Atze Schröder und waren bei zahlreichen TV- und Radio-Shows im In -und Ausland zu erleben.
Heiko Ebeling - Vocals, Harp | Martin Connell - Vocals | Bastian Scholz - Alt-Sax | Dirk Riedstra - Tenor-Sax | Georg Weisbroth - Trombone | Andreas Petalas - Guitar | Rolf Mäusbacher - Guitar | Damian Galinski - Keys | Michael Schrandt - Drums | Walter Kohn - Bass

Sonntag, 19.05.2019 - 19:30 Uhr
Eintritt frei

Bluesbörse
Offene Session
Die Blues Börse ist eine offene Session. Jeder, der Lust und Freude am Blues hat ist herzlich eingeladen. Sei es mit anderen Musikern zu jammen oder einfach in entspannter Atmosphäre der Session zu lauschen.

Freitag, 24.05. 2019 - 20:30 Uhr
VVK 12 € / AK 15 €

Blue Moon - Hadlef Schinke Trio
Classic Jazz and R & B
Das HADLEF SCHINKE TRIO hat in langjährigem Zusammenspiel einen unverwechselbaren Sound gefunden. Swing, Classic Jazz und Rhythm ‘n‘ Blues - garniert mit einem Schuss Caribbean Flavour - verbinden sich lebendig und scheinbar mühelos zu einem Stil, bei dem Konzertbesucher wie auch Partygänger auf ihre Kosten kommen. New-Orleans-Jazz, Blues, Funk, Musica Popular Brasileira und Cuba Jazz sind die Zutaten für ein ungeheuer swingendes Klaviertrio, das auch eigene Kompositionen zu Gehör bringt. Die Gründerväter dieser prachtvollen Musik wie Jelly Roll Morton, Fats Waller, Miles Davis oder Antonio Carlos Jobim hätten an dieser Fortschreibung des Jazz sicher genauso ihre helle Freude wie die Zuhörer heute.
Hadlef Schinke - Piano, Vocals | Matthias Wilhelm - Bass, Tuba | Detlev Schütte - Drums

Sonntag, 26.05.2019 -19:00 Uhr
Eintritt frei

Experimental Zone
offene Session
Spontan, frei, kreativ und interaktiv - Musik aus dem Augenblick für den Augenblick! Das ist die Kernidee von Experimental Zone, einer Veranstaltung, die sich etwa 4-5 Mal pro Jahr im Jazzclub Bielefeld an interessierte Musiker und Zuhörer richtet. Die Musiker/innen sollten Ihre eigenen Instrumente und - soweit notwendig - den eigenen Verstärker mitbringen. Die im Jazzclub vorhandene Technik umfasst eine P.A., Mikrofone, Schlagzeug, Bassanlage und ein E-Piano.

Freitag, 07.06. 2019 - 20:30 Uhr
VVK 12 € / AK 15 €

loos.extended
lyrischer Jazz
Inspiriert durch Jazz-Größen wie Dee Dee Bridgewater und Dianne Reeves komponiert Franziska Loos Stücke, die die Zuhörenden mit einer Direktheit treffen, der man sich nur schwer entziehen kann. Im Fokus stehen die Geschichten, die Suchen, die menschlichen Abgründe und vor allem aber die Hoffnungen - aufzeigend, ohne aufdringlich zu sein. Umgesetzt von der unverwechselbaren Stimme von Franziska Loos. Drei Oktaven Umfang und ein Kaleidoskop an Stimmungen, die sie darstellen kann - die pure Lebenslust kann sie am besten. loos.extended ist die Weiterentwicklung des Quintett loos, dessen Kompositionen Vincent Dombrowski und Lukas Schwegmann arrangiert und auf das Nonett zugeschnitten haben. Die außergewöhnliche Instrumentierung mit Vibraphon und Bläser-Section erinnert an Klangwelten des Dave Holland Octet und ermöglicht allen Musikern in wechselnden Konstellationen viel Raum für Improvisation. Mal groovelastig, mal sphärisch oder aber völlig modern geräuschhaft, wenn sich loos.extended dem Trio Hit „Da Da Da“ annimmt.
Franziska Loos - Vocals | Vincent Dombrowski - Sax | Christopher Olesch - Vibes | Christopher Bolte - Bass | Lukas Schwegmann - Drums | Laurin Köller - Trumpet | Jens Buschenlange - Trumpet | Ken Dombrowski - Trombone | Yannick Glettenberg - Clarinette, Sax

Donnerstag, 13.06.2019 - 20:00 Uhr
Eintritt frei

smartStage präsentiert:
Big Band der Laborschule Bielefeld
Jazz, Rock, Soul und Pop mit den Schülern der Laborschule Bielefeld.
Leitung: Wolf Kluth

Freitag, 14.06. 2019 - 20:30 Uhr
VVK 12 € / AK 15 €

Ansgar Specht Quartett feat. Lars Haake (Brooklyn)
innovativer Jazz
Neben seinem Projekt mit eigenen Kompositionen präsentiert Jazzgitarrist Ansgar Specht mit seinem Quartett ein Programm mit Titeln, die Ihn schon immer faszinierten, aus allen Bereichen des Jazz. Stücke von Wes Montgomery, George Benson, Pat Martino oder The Crusaders. Nach einem Privatstudium bei Philippe Caillat, der Ihn hörbar beeinflusst hat, zog er sein Ding konsequent durch und hat im Laufe der Jahre eine eigene Stilistik kreiert. Irgendwo zwischen Lounge, Modern Jazz, BeBop, Fusion und Pop. 6 CD’s sind unter seinem Namen erschienen. Zudem absolvierte er Studien-Aufenthalte in New York, nahm Unterricht bei Jeff Richman (L.A.) und belegte Workshops bei Frank Gambale und Jean Pierre Llabaddor. Mit seinem perfekt und spielfreudig agierendem Team ist er seit Jahren Gast in den bekannten Jazzclubs. Ansgar Specht 4tet ist die aktuelle Hausband des Jazzclub Minden.
Der deutsche Altsaxophonist Lars Haake arbeitet seit vielen Jahren in New York und tritt mit seinem Quartett regelmäßig in der Zinc Bar im Greenwich Village auf. Bandkollegen sind dort unter anderen Pianist Benito Gonzalez, Bassist James Genus und Schlagzeuger Mark Whitfield jr., mit denen er gerade sein neues Album aufgenommen hat. Lars’ Ton und Kompositionen orientieren sich am modern hard bop von Branford Marsalis und Kenny Garrett, bei dem er auch Unterricht nahm. Zunächst Schüler von Tony Lakatos und Mel Philips studierte Lars am Berklee College of Music, wie auch privat und in Workshops mit Vincent Herring, Michael Brecker, Bill Evans und Richie Beirach. Er hat viele internationale Auftritte von Brasilien bis Dänemark bestritten, Jazzworkshops für das Auswärtige Amt geleitet und war mehrere Jahre Kurator einer internationalen Jazzserie am Chelsea Art Museum in New York.
Lars Haake - Alto Sax | Ansgar Specht - Guitar | Toshie Seo - Keyboards | Reinhard Glowazke - Bass | Udo Schräder - Drums

Sonntag, 16.06.2019 - 19:30 Uhr
Eintritt frei

Bluesbörse
Offene Session
Die Blues Börse ist eine offene Session. Jeder, der Lust und Freude am Blues hat ist herzlich eingeladen. Sei es mit anderen Musikern zu jammen oder einfach in entspannter Atmosphäre der Session zu lauschen.

Freitag, 21.06. 2019 - 20:30 Uhr
VVK 12 € / AK 15 €

Ali Claudi's Blue Soul
Jazz, Soul, R&B, Funk
Soul, Jazz, Rhythm & Blues, Funk-Jazz und Swing: Back to the Roots“ präsentiert der Ausnahme-Gitarrist und Sänger Ali Claudi mit seinem Trio. Packende Gitarren-Soli, kochende Orgel- und Piano-Sounds, genialer Schlagzeug-Drive versprechen ein besonderes Konzert. Der Gitarrist und Sänger Ali Claudi ist seit fünf Jahrzehnten ein Begriff in der deutschen Jazzszene. Ein brillanter Solist mit melodischer Vielfalt und dem unverwechselbaren klaren Sound seiner voluminösen Gitarren. Er hat alle Stilrichtungen durchlaufen und war als Solist mit vielen internationalen Jazz-Größen auf Konzerten zu hören. Einige der Namen sind Bill Coleman, Jimmy Woode, Edelhagen All Stars oder Gene Williams. Bei zahlreichen Jazzfestivals sowie in den Jazzsendungen des Rundfunks und im Fernsehen trat Ali Claudi auf. Außerdem gründete er die „Boogie-Woogie Company” und die Band „The Groove”. Immer macht er Musik mit Profi-Formationen und viel Jazz-Entertainment. Hans-Günther Adam spielt jeden Mittwoch mit den „Jazzpreachers” im Kölner „Papa Joe“. Neben Keyboard spielt der den Fußbass, eine Pedal-Klaviatur. Mit tempogeladenem und facettenreichem Power-Drive sorgt schließlich das Energiebündel Christian Schröder am Schlagzeug für ein solides Fundament mit rhythmisch packender Dichte. Die Band präsentiert die „Kunst des Swing”. Standards, Balladen, Latin-Jazz: Das Trio „Claudi/Adam/Schröder” bietet eine spannende Kombination. Das Ergebnis ist ein besonderer akustischer Genuss.
Ali Claudi - Guitar, Vocals | Hans-Günther Adam - Keyboard, Pedalbass | Christian Schröder - Drums

Donnerstag, 27.06. 2019 - 20:00 Uhr
AK 12 €

smartStage präsentiert:
Saltyskin
Jazz and Bossa Nova
Saltyskin erinnert an die wilden Winde von Südafrika, fruchtige Felder voller Orangenhaine, barfuß-durchtanzte Nächte an andalusischen Stränden, epische Roadtrips entlang felsiger Küsten und an sehnsüchtige Träumereien. Saltyskin trägt sie über die Meere der nasskalten Großstadtlichter hinaus in die Welt. Die beiden wohnen in München und haben darüber hinaus amerikanische/spanische Wurzeln. Die Schauspielerin und der Geigenbauer lernten sich 2017 bei einem Filmprojekt kennen, schrieben dafür Musik und gründeten nur wenig später in Kapstadt das Duo „Saltyskin“. Ihre ethnisch gemischte Herkunft und Vorliebe fürs Reisen spiegeln sich auch in ihren Songs wider. Ihre Musik fliegt zwischen Jazz über Bossa Nova bis hin zu Flamenco-Pop und sie erzählen dem Zuhörer auf Englisch und Spanisch von kleinen, tiefen Begegnungen und den großen Themen des Lebens. Die Leidenschaft ist dabei allgegenwärtig und nimmt einen mit in melancholische Tiefen und auf exzentrische Höhen.
Laura Cuenca Serrano - Gesang, Klavier | Roland Buck Roger Strobl - Gesang, Gitarre, Geige

 
Freitag, 28.06.2019 - 20:30 Uhr
VVK 12 € / AK 15 €

Neighbourhood Blues Band
Blues-Rock aus Bielefeld
Bei der „Neighbourhood Blues Band“ ist der Name Programm: Die drei Gründungsmitglieder wohnen in einer Nachbarschaft im Bielefelder Westen und beschließen eines Sommerabends, sich zu einer Jamsession über den Dächern Bielefelds zu treffen. Wenig später ist die Band geboren und komplettiert sich bald mit Volkmar Arnecke am Bass auf die fantastischen vier Bluesrocker, die sie jetzt sind. Es gibt sie in laut und in leise, denn neben der elektrischen Variante bringt die Band auch ein komplettes Acoustic-Set in die Wohnzimmer und auf die kleinsten Bühnen der Nation. Sie lieben Blues? Dann kommen Sie an der „Neighbourhood Blues Band“ nicht vorbei.
Christian Lund - Drums | Andreas Starken - Gitarre | Patrick Shurety - Gitarre, Vocals | Volkmar Arnecke - Bass

 
Bielefelder Jazzclub e.V.
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü